Sehbehinderung Sehbehinderung
Slogan
Sehbehinderung Sehbehinderung

Unternavigation

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Soziale Netzwerke

Unsere Zeitschrift "VISUS"

Visus Logo

Der BFS bei Facebook

Der BFS bei Facebook

Woche des Sehens

Logo Woche des Sehens Frau mit Fernglas

QR - Code BFS e.V.

Qr Code BFS

Inhaltsbereich

Listen to this page with proReader .

Inklusive Schule - Leben und Lernen mittendrin

Informationsveranstaltung mit Buchpräsentation des "Forums für inklusive Strukturen an Schulen" (FISS) am 31. März an der Universität Augsburg

 

Jedes Kind lernt anders. Heterogenität in den Schulklassen ist der Normalfall und diese Verschiedenheit bringt ungeahnte Lernanreize für alle Kinder. Dies ist die basale Einsicht, auf der die Arbeit des Augsburger "Forums für inklusive Strukturen an Schulen" (FISS) gründet und auf der dieses Forum sich nach dem Motto "Leben und Lernen mittendrin" engagiert. "Inklusive Schule - Leben und Lernen mittendrin" ist auch der Titel eines neuen Buches, das das FISS bei einer Informationsveranstaltung am 31. März 2009 vorstellen möchte. Eingeladen sind neben Lehrerinnen und Lehrern sowie allen in der Lehrerbildung Tätigen alle am Konzept der Inklusiven Schule Interessierten.

Grundlegende Texte zu schulischer Integration

Der von den FISS-Initiatoren und -Leitern Dr. Pius Thoma und Dr. Cornelia Rehle - beide Mitarbeiter am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik der Universität Augsburg - im Verlag Julius Klinkhardt herausgegebene Band enthält zum einen eine erstmalige regionale Sammlung und Analyse lebensnaher Erfahrungen zu Bildungswegen von Kindern mit Behinderung. Zum anderen bietet dieses Buch grundlegende Texte zu schulischer Integration sowie zu Möglichkeiten und Bedingungen eines inklusiven Unterrichts an den Allgemeinschulen.

Von der Heterogenität und ihren Lernanreizen profitieren

Längst belegen zahlreiche Studien, dass jedes Kind anders lernt. Heterogenität in den Schulklassen ist der Normalfall, und diese Verschiedenheit bringt ungeahnte Lernanreize für alle Kinder. Dies gilt für alle Schulklassen, nicht nur für Integrationsklassen. Manchen Schulen bereitet es Probleme mit der Vielfalt der Kinder und ihrer Lernwege umzugehen - anderen gelingt es bereits, davon zu profitieren.

Föderung nach individuellen Fähigkeiten und Begabungen

"Um diesen Weg des Gelingens zu beschreiten, möchten wir im FISS Strukturen einer Inklusiven Schule vorstellen, Strukturen mit einem Unterricht, der es ermöglicht, jedes Kind in seinen individuellen Fähigkeiten und Begabungen zu fördern", erläutert Pius Thoma das das Anliegen des Buches und der Informationsveranstaltung. Und zum breiteren Hintergrund erläutert Cornelia Rehle: " Wir greifen damit ein Ziel der Koalitionsvereinbarung 2008 - 2013 des Bayerischen Landtags auf, in der exponiert erwähnt wird, dass jeder Bürger durch eine gute Bildung seine Lebenschancen finden und wahrnehmen kann. Darüber hinaus veranlasst uns die im Bundestag bereits ratifizierte UN-Konvention zu den Rechten von Menschen mit Behinderung, Strategien und Möglichkeiten ihrer Umsetzung im schulischen Bereich zu entwickeln."

Vortrag von Prof. Dr. Hans Wocken

Die Informationsveranstaltung am 31. März 2009, zu der Rehle und Thoma einladen, bietet neben der Buchpräsentationen einen Vortrag des prominenten Erziehungswissenschaftlers Prof. Dr. Hans Wocken, der bis zu seiner Emeritierung Lernbehindertenpädagogik an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft an der Universität Hamburg lehrte.

Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im Hörsaal IV des Großen Hörsaalzentrums der Universität Augsburg (Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg, Gebäude C auf dem Campus-Plan http://www.uni-augsburg.de/allgemeines/neueuni/). Sie schließt einem Gedankenaustausch bei einem kleinen Imbiss (Catering Service der Christopherus-Schule Königsbrunn). Der Eintritt ist frei, zur besseren Planung wird allerdings um baldmöglichste Anmeldung gebeten (pius.thoma@phil.uni-augsburg.de, Telefon 0821-598 5602, Fax 0821-598 2615, Anmeldeformular zum download http://www.fiss-inklusion.de/R%FCckmeldung%20FISS-Veranstaltung.pdf)
___________________________________________

Weitere Informationen:

o zu FISS:
http://www.fiss-inklusion.de

o zur: Neuerscheinung:
http://www.fiss-inklusion.de/Gliederung.pdf
http://www.klinkhardt.de/verlagsprogramm/1668.html
___________________________________________

Ansprechpartner:

Dr. Pius Thoma
Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821-598 5602
pius.thoma@phil.uni-augsburg.de
___________________________________________

Pius Thoma und Claudia Rehle (Hrsg.), Inklusive Schule - Lernen und Leben mittendrin, Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn 2009, 263 Seiten, ISBN 978-3-7815-1668-7, 18,90 EUR



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite