Sehbehinderung Sehbehinderung
Slogan
Sehbehinderung Sehbehinderung

Unternavigation

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Soziale Netzwerke

Unsere Zeitschrift "VISUS"

Visus Logo

Der BFS bei Facebook

Der BFS bei Facebook

Woche des Sehens

Logo Woche des Sehens Frau mit Fernglas

QR - Code BFS e.V.

Qr Code BFS

Inhaltsbereich

Listen to this page with proReader .

Lehrbuch für Musikpsychologie bei Oxford University Press erschienen

Ein Lehrbuch für Musikpsychologie: Psychology for Musicians. Understanding and Acquiring the Skills von Andreas C. Lehmann, John A. Sloboda und Robert H. Woody.
Die innovative Konzeption des Buches beruht auf seiner interdisziplinären Ausrichtung, der theoretischen Anbindung an die psychologische Forschung sowie der Berücksichtigung nicht-klassischer Musikkulturen. Es werden wichtige Themenbereiche behandelt wie Entwicklung, Begabung, Motivation, Üben, Ausdruck, Gedächtnis, Komposition / Improvisation und Aufführungsangst. Das Buch wendet sich an eine breite, musikalisch interessierte Leserschicht und enthält neben wissenschaftlichen Ergebnissen auch Anstöße für eigenes Arbeiten und Weiterdenken.

Bei Oxford University Press (New York) ist das erste wirkliche Lehrbuch für Musikpsychologie erschienen. Es wurde von unserem Professor für systematische Musikwissenschaft Dr. Andreas C. Lehmann als Erstautor unter Mitarbeit des weltbekannten Musikpsychologen John A. Sloboda (Keele, England) und dem Musikpädagogen Robert H. Woody (Lincoln, Nebraska, USA) verfasst.
Die innovative Konzeption des Buches beruht auf seiner interdisziplinären Ausrichtung, der theoretischen Anbindung an die psychologische Forschung sowie der Berücksichtigung nicht-klassischer Musikkulturen.
Inhaltlich vermittelt das Buch zwischen psychologischen Erkenntnissen zum musikalischen Lernen, Handeln und Erleben und den Bedürfnissen ausübender Musiker und Musiklehrer nach verständlichen Erklärungen. Es werden wichtige Themenbereiche behandelt wie Entwicklung, Begabung, Motivation, Üben, Ausdruck, Gedächtnis, Komposition / Improvisation und Aufführungsangst. Ferner werden die Rollen von Lehrer, Künstler, Hörer und Musiknutzer beleuchtet.
Das Buch wendet sich an eine breite, musikalisch interessierte Leserschicht und enthält neben wissenschaftlichen Ergebnissen auch Anstöße für eigenes Arbeiten und Weiterdenken.
Der bekannte amerikanische Musikpädagoge Maurice Hinson (Louisville, Kentucky) sagt über das Buch: "It is the kind of book that musicians and performers will be referring to for years to come. Highly recommended."
Und Reinhard Kopiez, Professor für Musikpsychologie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover:
"Dieses Buch schließt eindrucksvoll die Lücke zwischen psychologischen Einblicken in das Musizieren und der Notwendigkeit kurzer Erklärungen. Seine zwölf verständlich geschriebenen Kapitel und seine erfinderischen Übungen zum Selbststudium, seine Fragestellungen und kulturellen Zusammenhänge machen es zu einem idealen Lehrbuch für alle Musiker, die informierte Künstler und Musiklehrer werden möchten."

Öffentlichkeitsarbeit & Veranstaltungsmanagement

Hofstallstr. 6 - 8
97070 Würzburg
Deutschland, Bayern E-Mail-Adresse: presse@hfm-wuerzburg.de Dagmar Ungerer-Brams
Telefon: 0931 / 32187 - 2240
Fax: 0931 32187 - 2840
E-Mail-Adresse: ungerer-brams@hfm-wuerzburg.de
Hilde Petermann
Telefon: 0931 / 32187 -2241
Fax: 0931 / 32187 - 2840
E-Mail-Adresse: hilde.petermann@hfm-wuerzburg.de
http://www.hfm-wuerzburg.de



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite