Sehbehinderung Sehbehinderung
Slogan
Sehbehinderung Sehbehinderung

Unternavigation

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
Soziale Netzwerke

Der BFS bei Facebook

Der BFS bei Facebook

Sehbehindertentag 2014

Logo Sehbehindertentag

Woche des Sehens

Logo Woche des Sehens Frau mit Fernglas

einfach teilhaben

Logo einfach teilhaben

QR - Code BFS e.V.

Qr Code BFS

Inhaltsbereich

Listen to this page with proReader .

Kinder sehen schlecht: Kuratorium Gutes Sehen startet Initiative „Kind & Sehen“

Berlin, 6. September 2007 (KGS) Immer mehr Kinder sehen schlecht! Nach einer jüngst veröffentlichten repräsentativen Studie leiden 18 Prozent der deutschen Kinder bereits im Kindergartenalter an unentdeckten Sehschwächen. Bleibt ein Sehfehler unkorrigiert, sind die betroffenen Kinder dauerhaft in ihrer Entwicklung gehemmt. Die gute Nachricht: Das muss nicht so sein

 

Um bei Kindern und Eltern frühzeitig für Klarheit zu sorgen, wie es um das Sehvermögen der Kleinen bestellt ist, startet das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) zum heutigen Tag die „Initiative Kind & Sehen“. Lehrer aller Schulen sind dazu aufgerufen, ein Auge auf die Sehkraft der Schulkinder zu haben. Kerstin Kruschinski vom KGS: „Zwar sollte die Sehkraft der Kinderaugen schon im Rahmen der gesetzlich empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen untersucht werden. Der letzte dieser Tests allerdings findet im Alter von etwa fünf Jahren statt – und dann passiert oft bis zum Führerschein-Sehtest nichts mehr. Wir wollen daher versuchen, bei Lehrern und Eltern das Bewusstsein für gutes Sehen zu schärfen.“

 

Um die Lehrer und Erzieher dabei zu unterstützen, das Thema „Sehen“ in den Unterricht zu integrieren, hat das KGS ein „Seh-Check-Paket“ entwickelt. Im Mittelpunkt steht ein kindgemäßer Tafelsehtest, mit dem Lehrer rasch und unproblematisch die Augen ihrer Klasse überprüfen können. Bastel- und Ausmalbögen für die Kinder, Informationsmaterial für die Eltern und ein „Sehzeugnis“ runden das Paket ab. Kerstin Kruschinski: „Mit diesen Materialien kann ein Lehrer ganz einfach eine Unterrichtsstunde rund ums Sehen gestalten. Ganz nebenbei hilft er seinen Schülerinnen und Schülern, möglichst optimalen Lernerfolg zu erreichen – denn nur wer gut sieht, kann auch gut lernen.“

 

Das Sehvermögen hat auf den Lernerfolg von Kindern großen Einfluss: Schlecht sehende Kinder können Buchstaben und Zahlen nicht richtig erkennen, geben sie falsch wieder oder verwechseln sie. Das Sehen strengt sie an, sie ermüden schneller und können sich daher weniger lange konzentrieren – beim Lernen, beim Lesen und beim Spielen. Und auch auf dem Schulweg machen sich Sehprobleme bemerkbar: Kinder mit schlechten Augen haben Probleme, Entfernungen einzuschätzen und Verkehrssituationen richtig zu erfassen.

 

Das Sehcheck-Paket sowie weitere Informationen zum Thema „Kind & Sehen“ sind über www.sehen.de beim KGS erhältlich. Das KGS ist eine unabhängige und überregionale Initiative, die seit fast 60 Jahren erfolgreich Aufklärungsarbeit rund um Auge und Sehen leistet.



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite