Sehbehinderung Sehbehinderung
Slogan
Sehbehinderung Sehbehinderung

Unternavigation

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Soziale Netzwerke

Der BFS bei Facebook

Der BFS bei Facebook

Woche des Sehens

Logo Neu Woche des sehens

Inhaltsbereich

Sie sind hier: www.bfs-ev.de / BFS Info
Listen to this page with proReader .

Regeln für Leitlinien-Anmeldeverfahren präzisiert

Mitteilung
Regeln für Leitlinien-Anmeldeverfahren präzisiert
Wolfgang Müller1*
1AWMF, Düsseldorf
GMS Mitteilungen aus der AWMF 2007;4:Doc17

Zusammenfassung
Für die Anmeldung von Leitlinienvorhaben bei der AWMF wird der Ablaufplan durch
die Vorsitzenden der Leitlinien-Kommission folgendermaßen präzisiert:
Text
1. Die Anmeldung des geplanten Leitlinien-Vorhabens durch die anmeldenden Fachgesellschaften
geht bei der Geschäftsstelle der AWMF ein. (anmeldung@leitlinien.net)
2. Die AWMF-Geschäftsstelle versendet die Anmeldung nach Feststellung deren
Vollständigkeit an die beiden Vorsitzenden der Leitlinien-Kommission (Prof. Dr. Selbmann,
Frau PD Dr. Kopp) zur Stellungnahme. Geht innerhalb von 14 Tagen von den Vorsitzenden
keine gegenteilige Information ein, stellt die Geschäftsstelle die Anmeldung in
das Leitlinien-Anmelderegister ein. (Es werden nur fertige Leitlinien in das AWMF-Leitlinien-
Register aufgenommen, die vorher auch angemeldet worden waren.)
3. Die beiden Vorsitzenden und die Geschäftsstelle klären, ob Überschneidungen oder
Doppelungen vorliegen. Insbesondere den Antworten auf die entsprechende Frage im
Anmeldeformular wird dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
4. Die anmeldenden FG erhalten nach Einstellung des Leitlinien-Vorhabens in das Anmelderegister
einen offiziellen Brief von der AWMF-Leitlinien-Kommission, in dem sie gebeten
werden, der AWMF-Leitlinien-Kommission nach einem Jahr über den Fortschritt des Leitlinien-
Vorhabens und ggf. über größere Verzögerungen bzw. Probleme zu berichten.
5. Drei Monate nach dem in der Anmeldung genannten Fertigstellungstermin erhalten die
anmeldenden Fachgesellschaften einen Brief mit der Bitte, den Stand des Vorhabens und
den voraussichtlichen und endgültigen Fertigstellungstermin mitzuteilen. Erfolgt innerhalb
der nächsten zwei Monate keine Rückantwort, wird das Leitlinien-Vorhaben aus dem
Anmelderegister genommen.
6. Bei Bitten um Verlängerung des Fertigstellungstermins wird sinngemäß nach Punkt 5 weiter
verfahren.
Das Verfahren wird nach der Bekanntgabe in den Mitteilungen aus der AWMF in dieser Form
angewandt.
* Corresponding Author:
M.A. Wolfgang Müller, AWMF-Geschäftsstelle, Ubierstr. 20, 40223 Düsseldorf, eMail: office@awmf.org

http://www.egms.de/en/journals/awmf/2007-4/awmf000126.shtml



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite