Zum Inhalt springen

BFS präsentiert: "See bad feel good" Schlecht sehen und sich dabei gut fühlen

Die bewegende Lebensgeschichte des schwedischen Autors Krister Inde ist ein unglaublicher Mutmacher für erblindende oder erblindete Menschen.

Das Buch:

Passen schlechtes Sehen und Sich-gut-fühlen zusammen? Der Autor, selbst seit seiner Jugend sehbehindert, sagt: „Du bist nicht Deine Augen. Und nur die sind krank. Genieße Dein Leben. Lass Dir Zeit für Freunde, Hobbies und ein erfülltes Leben.“

Der Verlust des Sehvermögens wird häufig als das Schlimmste angesehen, was einem Menschen passieren kann. Es braucht Motivation und Unterstützung, um erkennen zu können, dass es trotz eines zunehmenden Sehverlustes vielfältige Möglichkeiten gibt, das vorhandene Sehvermögen zu nutzen und sein Leben aktiv zu gestalten. Die bewegende und motivierende Lebensgeschichte des schwedischen Autors Krister Inde, Therapeut für Low Vision und selbst in jungen Jahren von einer seltenen Makula-Erkrankung betroffen, bietet praktische Unterstützung und ist ein unglaublicher Mutmacher für erblindende oder erblindete Menschen.

In seinem Buch beschreibt Krister Inde seine Erfahrungen des Sehverlustes und die daraus resultierenden Gefühle, Ängste und Schwierigkeiten. Er spricht den Leser auf sehr persönliche Weise an und fordert ihn in seiner behutsamen aber auch kämpferischen Art auf, das Leben mit all seinen Herausforderungen anzunehmen und alles in seiner Macht Stehende zu tun, um weiterhin am Leben teilzunehmen. Vertrauensvoll tritt er in einen Dialog mit dem Leser, erzählt ihm seine Geschichte und regt ihn gleichzeitig zur Selbstreflexion an, ob nun eine Sehschädigung vorliegt oder nicht.
 
Durch die Kooperation zwischen dem Bund zur Förderung Sehbehinderter e. V. (BFS) und der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie e.V. (WVAO) erscheint das Buch erstmals auch in deutscher Sprache in Großdruck mit beigefügter Audioversion zum Selbstkostenpreis von 5 Euro.   
 
Bezugsadresse:

Bund zur Förderung Sehbehinderter e.V.
Graf-Adolf-Str. 69
40210 Düsseldorf
Tel.: 02 11 / 69 50 97 37
Fax: 02 11 / 69 50 90 11
email: infobfs-evde