Zum Inhalt springen

Vergleich von Online-Meeting Plattformen

Für viele Menschen ist die Notwendigkeit der Nutzung von Online Meeting-Plattformen zum Alltag geworden. Ob im Beruf oder Privat: auch Menschen mit Beeinträchtigungen sind darauf angewiesen, dass die von ihnen genutzte Meeting-Plattform zugänglich, zuverlässig und gut nutzbar ist. Dieser Artikel vergleicht 5 verschiedene Online Meeting-Plattformen von verschiedenen Unternehmen mit Blick auf die gute Bedienbarkeit durch Menschen mit Beeinträchtigung


Bahn-Tickets: Digitale Entschädigung ab 1. Juni


Eine Frage der Gene: Wie weit ist die Gentherapie bei Netzhauterkrankungen heute?

Schielen bei Kindern und Jugendlichen: Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten

Die Kehrseite der digitalen Arbeitswelt: Was Homeoffice und ständiges Arbeiten am Bildschirm mit unseren Augen machen


SightCity Frankfurt Onlinemesse 19. bis 21. Mai 2021

Aufgrund der anhaltenden Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie ist es leider nur möglich, eine Online-Messe abzuhalten

 

Sight City 2021, die digitale Messe

die SightCity - die größte internationale Fachmesse für Blinden- und Sehbehinderten-Hilfsmittel - findet diese Woche am Mittwoch, Donnerstag und Freitag als Online-Messe statt. An den drei Messetagen präsentieren Aussteller ihre Produkte, Dienstleistungen und Innovationen. Auch der BFS e.V. ist mit einem virtuellen Stand vertreten.

Im SightCity Forum, dem messebegleitenden Vortragsprogramm, informieren Experten in Fachvorträgen über neue wissenschaftliche und medizinische Entwicklungen sowie sozialrechtliche Aspekte.

Ins Forum gelangen Sie hier:

https://sightcity.net/forum/programm-2021


Inklusive Freiwilligendienste

bezev möchte, dass alle Menschen an Freiwilligendiensten im Ausland teilnehmen können!


Keine Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ohne elektronische Gesundheitskarte


DNA transponierbarer Elemente als Ursache für altersbedingte Makuladegeneration (AMD) identifiziert


Fernsehzeitung als Daisy jetzt kostenlos - Bistum Trier

Quelle: Franz Rebele


Tastatur

Fühle was Du schreibst

help2type ist die mobile Smartphone-Tastatur für sehbehinderte oder blinde Menschen: help2type ist so gross wie die Tastatur auf einem grösseren Smartphone (wie dem iPhone X), aber haptisch fühlbar. Sie ist leicht, klein und so immer dabei, wenn sie gebraucht wird. Das macht sie nicht nur für sinnesbehinderte, sondern auch schwersichtige und ältere Menschen zum verlässlichen Begleiter. 

mehr Info: www.help2type.ch

Quelle: help2type


LHON: Verbesserung der Sehfähigkeit dank neuartiger Gentherapie

Klinische Studien der Phase III unter Beteiligung des LMU Klinikums München bestätigen Wirksamkeit einer Gentherapie, mit der sich die seltene erbliche Augenerkrankung LHON erstmals ursächlich behandeln lässt.


Beovu (Brolucizumab) Audiodatei zur Patientenbroschüre


Nicht invasive Pränataltests: IQWiG-Versicherteninformation für die selbstbestimmte Entscheidung

Nach Nutzertestung und Anhörung – überarbeitete zweiteilige Versicherteninformation unterstützt Schwangere bei der Entscheidung, ob vorgeburtliche Untersuchungen und wenn ja welche für sie sinnvoll sein könnten.


„Hallo Frühchen“ Die App für Geschwister von Frühgeborenen

Die App „Hallo Frühchen“ informiert seit 2017 auf kindgerechte Weise anschaulich sowie erzählerisch über das Thema Frühgeburt. Damit trägt sie ergänzend dazu bei, dass Geschwister, aber auch ehemals zu früh geborene Kinder selbst, ein besseres Verständnis für die erlebte besondere Anfangssituation entwickeln können


Für mehr digitale Barrierefreiheit sorgen


Eine neue App des Bayerischen Rundfunks soll das gemeinsame Fernseherlebnis von Menschen mit fehlendem oder stark eingeschränktem Sehvermögen zusammen mit Sehenden erheblich verbessern


Hilfreiche Informationen für seheingeschränkte Nutzer von Smartphone, Tablet und PC

Wer kennt das nicht, Menschen mit Seheinschränkungen können nicht ohne weiteres die Hard- und Software des Computers, Tablets und Smartphone ohne Hilfen nur schwer oder nicht nutzen.

Abhilfe verspricht eine Linksammlung, die der DBSV als Rundschreiben veröffentlicht hat.

Diese Tipps und Tricks, liebe Leserinnen und Leser, wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.


Spannende Entwicklungen im Bereich der Kostenübernahme für Molekulargenetischen Untersuchungen

Ein immer wichtiger werdendes Thema für viele von Netzhauterkrankungen betroffene

Personen dürfte nach den aktuellen Entwicklungen der Forschung im Bereich der

Gentherapie die Gendiagnostik darstellen.


Änderung der Hilfsmittel-Richtlinie: Sehhilfen für Erwachsene

Richtlinie

des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Verordnung von Hilfsmitteln in der vertragsärztlichen Versorgung

Veröffentlicht im Bundesanzeiger (BAnz AT 12.06.2020 B3) in Kraft getreten am 1. Juni 2020


Corona-Ratgeber

Sie sind blind oder sehbehindert? Dann stellt Sie die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) vor besondere Herausforderungen.


Ausnahmen für Menschen mit Behinderung von der Maskenpflicht

Um das Risiko zu senken, dass sich Menschen mit dem Corona-Virus COVID-19 anstecken, haben alle Bundesländer per Verordnung eine Mund-Nase-Bedeckung beim Einkaufen sowie in Bussen und Bahnen vorgeschrieben. Für viele Menschen mit Behinderung ist das allerdings nicht zumutbar, etwa wenn sie eine Atmenwegserkrankung haben, wegen der sie schlecht Luft bekommen, oder eine psychische Behinderung, die eine Maske im Gesicht zur Qual macht. Deshalb gibt es in fast allen Bundesländern Ausnahmeregelungen für diese Personengruppen. Wie genau sie lauten, steht in der folgenden Tabelle.